Erster Punktgewinn für die 2. Herren

/, Spielberichte/Erster Punktgewinn für die 2. Herren

Erster Punktgewinn für die 2. Herren

By |2018-11-13T10:02:11+00:00November 13th, 2018|Categories: Herren2, Spielberichte|

Der SV Fockbek war am vergangenen Samstag als Gegner unserer 2. Herren in der Waldstraße zu Gast. Wie in allen bisherigen Saisonspielen gingen wir als Außenseiter in die Partie, und in Teilen der Mannschaft wurden die Erfolgsaussichten auf einen erstenPunktgewinn als eher gering eingeschätzt. Wegen unserer langen Ausfallliste waren wir auf doppelten Ersatz aus der 3. Herren angewiesen, die leider zeitgleich ein Spiel hatte. Die Doppelmaschine Julian kam dabei zu ihrem VOL-Debüt, außerdem verstärkte uns Tim mal wieder im unteren Paarkreuz.

In die Doppel gingen wir mit der Hoffnung, Doppel 1 und 3 für uns entscheiden zu können. Unser Doppel 1 bestand dieses Mal aus Christopher und Jan-Ole, die ihr Spiel in drei knappen Sätzen für sich entscheiden konnten. Den etwas angeschlagenen Stegsen und Julian sahen die Buchmacher gegen die 1 und 2 des SVF, Lescinskas und Schmidt-Arndt, nicht zwingend in der Favoritenposition. Mit einem knappen 3:2-Erfolg sorgten sie hier aber für die Überraschung ­­– um nicht zu sagen Sensation – der bisherigen Saison. Auch wenn Schmidt-Arndt es erst kurz vor Spielbeginn in die Halle schaffte und ihm wenig Zeit zum Einspielen blieb, hat Julian hier eindrucksvoll gezeigt, was so eine Landesliga-Doppelbilanz wie er sie hat wert ist. Tim und ich kamen im Doppel 3 in den ersten beiden Sätzen leider überhaupt nicht ins Spiel, erst ab Satz drei wurde es besser, mehr als ein 2:3 sprang aber nicht mehr heraus.  

Im Einzel spielte nun Chrissigegen Schmidt-Arndt. Dieser entpuppte sich als extrem sicherer Gegner, sodassviele lange Ballwechsel zustande kamen und das Niveau von Satz zu Satz zunahm.Erneut ging es in den fünften Satz, in dem Christopher knapp mit 10:12unterlag. Jan-Ole traf parallel auf den Nachfolger des letztjährigenVerbandsoberliga-MVPs Dzikowski, Donatas Lescinskas. Dieser schien von Balleins an mit den äußeren Umständen zu hadern, während Joe sich inausgezeichneter Form präsentierte und nach klugem Coaching verdient mit 3:1gewann. In der Mitte fandStegsen gegen Walter überhaupt nicht ins Spiel, sodass er seinem Gegenüber nachdrei schnellen Sätzen gratulieren musste. Ich lieferte mir dann einKurznoppenduell mit Andritter-Witt, in dem irgendwie kein richtigerSpielrhythmus zustande kam (scheiß Noppe 😉). Erneut ging es überfünf Satze, erneut zogen wir den Kürzeren. Unten spielte Tim gegen BuizaMontera nicht schlecht, aber leider reichte es nur zu einem Satzgewinn. Julianhatte mit Pauls einen starken Gegner, gegen den für ihn nichts zu holen war.Somit war aus einer 3:2-Führung ein 3:6 geworden.

In der zweiten Einzelrunde spielte nun Christopher gegen Lescinskas. Überraschenderweise konnte Christopher dieses Spiel klar und deutlich mit 3:0 für sich entscheiden, was sicher auch daran lag, dass sein eigentlich starker Gegner keinerlei Anstalten machte, sich an Christophers etwas unorthodoxe Spielweise anzupassen. Jan-Ole bestätigte seine starke Tagesform gegen Schmidt-Arndt mit einem Topspin-Feuerwerk, das ihn zu einem 3:0 führte. Parallel dazu spielte Stegsen gegen Andritter-Witt. Nach verlorenem erstem Satz gewann Stegsen Satz zwei und drei jeweils zu 9 und hatte das Momentum eigentlich auf seiner Seite. Andritter-Witt konnte sich aber noch einmal steigern und das Ding umbiegen, somit hatten wir von fünf Fünfsatzspielen jetzt vier verloren und waren mit 5:7 hinten.

Gleichzeitig spielten nun ich gegen Walter und Tim gegen Pauls. In beiden Spielen ging es hin und her, sodass der doppelte Entscheidungssatz die logische Konsequenz war. Bedauerlicherweise habe ich von Tims Spiel eher wenig mitbekommen, Fakt ist aber, dass er richtig stark gespielt haben muss und seinen Sieg zuerst eingetütet hatte, für Pauls war das die erste Saisonniederlage im unteren Paarkreuz. Ich rannte gegen Walter den ganzen Satz einem 1:5-Rückstand zum Seitenwechsel hinterher, konnte dann aber pünktlich zum 10:10 ausgleichen. Nach einem langen vorletzten Ballwechsel zum 12:11 für mich war dann die Erholungsphase vielleicht etwas zu kurz, sodass Walter einen für ihn bitteren Fehlaufschlag servierte. 7:7, damit war die Hoffnung auf einen Punktgewinn jetzt endgültig real, und die letzten beiden Spiele standen an.  

Julian spielte gegen Buiza Montera gut mit und musste Satz eins erst in der Verlängerung abgeben. Buiza Montera kam dann immer besser rein, Julian hielt aber gut dagegen und zeigte trotz des 0:3 eine Leistung, auf der man auf jeden Fall aufbauen kann. Im parallel laufenden Abschlussdoppel konnten Christopher und Jan-Ole Satz eins dank einer konzentrierten Leistung für sich entscheiden. In Satz zwei steigerte Lescinskas seine Trefferquote auf Christophers Bälle im Vergleich zum Einzel dann deutlich, sodass Fockbek der Ausgleich gelang. Ab Satz drei schalteten Christopher und Joe dann aber nochmal einen Gang höher, beide spielten jetzt richtig stark, während beim Gegner wenig funktionierte und harmonierte. So gewannen die beiden tatsächlich mit 3:1 und bescherten uns damit ein nicht zu erwartendes, aber verdientes 8:8.

Für uns bleibt Fockbek damit ein Gegner, gegen den es immer besser läuft als erwartet. Wir konnten durch das Unentschieden verhindern, die rote Laterne überreicht zu bekommen, mit diesem einen Punkt stehen wir jetzt sogar auf dem Relegationsplatz. Nächstes Wochenende geht es weiter, Samstag gegen den Aufstiegsfavoriten Bargteheide II, Sonntag beim Aufsteiger in Brunsbüttel.

Arne Louis  

About the Author:

Sponsoren

Butterfly Store Hamburg

Tische zum testen von Material aus den Testkoffern!

Fachliche Beratung

Hochwertige Ausstellungsware

Fachgespräche mit internationalen Tischtennisgrößen

Butterfly Vollsortiment

Beläge, Hölzer, Textilien und Vereinsbedarf

Wir kümmern uns

..... Präzise und fachgerechte Schlägerfertigung von erfahrenen Spielern!

TTG Trainingszeiten

Jugend Anfänger
Gruppe Tag Zeit Halle, Ort
8 – 14 Jahre DI 17:00 – 19:30 kl. Halle Stormarnschule, Bargenkoppelredder
8 – 17 Jahre MI 17:00 – 19:15 Grundschule Schmalenbek, Martin-Meyer-Weg
8 – 12 Jahre (weibl.) DO 16:30 – 18:30 Grundschule Schmalenbek, Martin-Meyer-Weg
8 – 17 Jahre FR 16:00 – 18:00 gr. Halle GS am Reesenbüttel, Schimmelmannstr.
Jugend Leistungsgruppen
Gruppe Tag Zeit Halle, Ort
Förder-gruppe MO 17:00 – 19:30 kl. Halle Stormarnschule, Bargenkoppelredder
Förder-gruppe DI 17:00 – 19:30 kl. Halle Stormarnschule, Bargenkoppelredder
Förder-gruppe MI 18:00 – 20:00 kl. Halle Stormarnschule, Bargenkoppelredder
Damentraining
Gruppe Tag Zeit Halle, Ort
1.-4. Damen MO 19:30 – 22:00 kl. Halle Stormarnschule, Bargenkoppelredder
freies Training DI 19:30 – 22:00 kl. Halle Stormarnschule, Bargenkoppelredder
1.-4. Damen MI 19:45 – 22:00 gr. Halle Stormarnschule, Waldstraße 14
Herrentraining
Gruppe Tag Zeit Halle, Ort
Leistung (1.-4. H) MO 19:30 – 22:00 kl. Halle Stormarnschule, Bargenkoppelredder
2.-7. Herren MO 19:30 – 22:00 kl. Halle Stormarnschule, Bargenkoppelredder
8.-12. Herren MO 19:30 – 22:00 Grundschule Schmalenbek, Martin-Meyer-Weg
freies Training DI 19:30 – 22:00 kl. Halle Stormarnschule, Bargenkoppelredder
Leistung (1.-4. H) MI 19:00 – 22:00 kl. Halle Stormarnschule, Bargenkoppelredder
7.-12. Herren MI 19:45 – 22:00 gr. Halle Stormarnschule, Waldstraße 14
freies Training SA 16:00 – 18:00 Grundschule Schmalenbek, Martin-Meyer-Weg
Hobbygruppe
Gruppe Tag Zeit Halle, Ort
Groß-hansdorf DI 19:30 – 21:30 Grundschule Schmalenbek, Martin-Meyer-Weg
Ahrensburg MI 19:45 – 22:00 gr. Halle Stormarnschule, Waldstraße 14
freies Training SA 16:00 – 18:00 Grundschule Schmalenbek, Martin-Meyer-Weg

Anstehende Veranstaltungen

  1. Winterturnier 2018

    27. Dezember 2018 - 30. Dezember 2018