Als Aufsteiger in der Hamburg Liga angekommen ist das Team der 2. Herren. Mit einem zwischenzeitlichen 3. Platz schielen die Mannen um Kapitän Tim Bremer auf die Aufstiegsplätze. Wie es dazu kam, lest ihr hier anhand der einzelnen Spielberichte:

TTG 207 Ahrensb./Großhansd. II gewinnt das erste Spiel 9:5 gegen Walddörfer SV II

Mit der klaren Zielsetzung den ersten Sieg für die neue Saison 22/23 einzufahren bestritt die 2. Herren- Mannschaft am 26.08.2022 ihre Partie gegen die Gegner vom Walddörfer SV II. Zu Beginn stellte sich direkt heraus, dass die Gegner mit einer personell geschwächten Mannschaft antraten, da ihre Nummer 1 zu diesem Zeitpunkt in der Ukraine festsaß.

Von Anfang an ließen wir jedoch nichts anbrennen und sicherten uns direkt die ersten beiden Punkte innerhalb der drei Doppelbegegnungen (Tim/Tim 3:1, Arne/Bebo 3:2 und Julian/Morris 0:3). Auch in den darauffolgenden Einzelbegegnungen konnten wir zunächst als Mannschaft die Oberhand behalten und gingen somit 5:2 in Führung (Arne 3:1, Tim A. 3:2, Morris 0:3 und Tim B. 3:0). Im unteren Paarkreuz war es uns jedoch leider nicht möglich die Siegessträhne aufrechtzuerhalten und wir verloren beide Einzel knapp (Julian 0:3 zweimal in der Verlängerung und Bebo 2:3). Nun hieß es für uns: Niederlagen einstecken und voller Fokus auf das obere Paarkreuz. Wir hatten unsere Führung zu diesem Zeitpunkt nahezu vollständig weggegeben (5:4) und somit waren die nächsten Spiele sehr wichtig für den weiteren Spielverlauf. Das obere Paarkreuz überzeugte jedoch an diesem Tag und beide Spiele gingen an uns (Arne 3:0 und Tim A. 3:0). Morris konnte dann im darauffolgenden Einzel seinen Gegner ebenfalls mit 3:0 bezwingen und wir gingen mit 8:4 in Führung. Also fehlte uns nur noch ein Punkt um das Spiel siegreich zu beenden. Tim B. ging in die Box und wollte den Sack für uns zumachen. Leider reichte es nicht ganz und er verlor knapp 1:3 gegen einen stark aufspielenden Laszlo. Nun lag es am unteren Paarkreuz den letzten Punkt einzufahren. Sehr erfreulich war dann letztendlich der Sieg von Julian mit 3:1, da ich nebenan bereits 0:3 gegen Patrice Epplee gespielt hatte.

Mit einem 9:5 konnten wir also den ersten Punktspieltag abschließen. Dadurch platzierten wir uns vorerst an der Tabellenspitze. Vielen Dank an alle Zuschauer die da waren und uns bei dem Saisonauftakt unterstützten!

Bebo

Spielbericht Eimsbütteler SV (2.09.2022)

Moin,

am 2. September haben wir auswärts gegen die erste Mannschaft des ETV gespielt. Vor dem Spiel hatten wir alle sehr großen Respekt vor dem Spiel gegen ETV, da sie rein von der Meldung mit Alexander Oltmann, der früher Regionalliga und sogar 2.BL gespielt hat, sehr stark sind. Als wir allerdings in der (sehr modernen neuen) Halle des ETV angekommen sind haben wir erfahren dass ETV ohne die 1,2 und 5 spielen und wir somit sehr gute Chancen auf den zweiten Sieg im zweiten Spiel haben. Wir sind angetreten in der Aufstellung:

Arne, Tim A, Morris, Tim B, Ich (Julian) und Bebo.

Nachdem wir (wie in dieser gewohnt) führend mit 2:1 aus den Doppeln rausgehen konnten, folgte eine starke Leistung unseres oberen Parkkreuzes, wobei Tim A und Arne beide nach starker Leistung die Spiele für sich entscheiden konnten (1:4).

Im mittleren Paarkreuz konnte Tim B sein Spiel mit viel Kampf knapp für sich entscheiden, allerdings verlor Morris leider sein Spiel sehr knapp und unglücklich 2:3 (2:5). Im unteren Paarkreuz unterlag Bebo seinem Gegner leider mit 1:3, obwohl er die geilsten Bälle in der Halle gespielt hat, welche Uwe Christlieb: „In 25 Jahren Tischtennis nicht ein Mal versucht“ hat .

Ich konnte mein Spiel knapp mit 3:2 für mich entscheiden (3:6).

Nun folgten noch drei starke Leistungen von Arne, Tim A, und Morris, womit der Endstand am Ende 3:9 lautete und wir den zweiten Sieg im zweiten Spiel einfahren konnten.

Nach dem Spiel haben wir noch etwas den Sieg zelebriert und Tim A hat vom Sieg getragen noch Sprechchöre wie: „Nie mehr Hamburg Liga“ und „Spitzenreiter Spitzenreiter ey ey“ angestimmt.

Julian

Spielbericht: TTG 207 II – Oberalster VFW III  (09.09.2022)

Nach zwei Siegen zum Auftakt der Saison empfingen wir mit der dritten Mannschaft von Oberalster den Meisterschaftsfavoriten. Die ohnehin schon schwere Aufgabe wurde aufgrund von Krankheits- und Coronafällen zur unmöglichen. Für die drei ausfallenden Stammspieler kam Bernt zu seinem Saisondebüt, Frieder feierte ein schnelles Comeback in der 2. Herren und Torben durfte Hamburg-Liga-Luft schnuppern. Danke an dieser Stelle für den kurzfristigen Einsatz. Der Spielverlauf ist schnell erzählt. Tim und Morris konnten ihr Doppeldebüt sowie die vier Einzel im oberen Paarkreuz für sich entscheiden. In den restlichen Partien war nicht viel zu holen, wobei Bernt und Torben ein knappes Spiel gegen das gegnerische Doppel 1 lieferten und auch Bebo in seinem ersten Einzel am 5. Satz schnupperte. Mit einem 5:9 und insgesamt 19 gewonnenen Sätzen war gegen die sehr ausgeglichene Mannschaft von Oberalster aber nicht mehr rauszuholen. Immerhin konnte die heiß diskutierte Playlist der 2. Herren ihr Debüt zelebrieren, obgleich dies nicht zu weniger Diskussionen führen sollte 😉

PS: Auf die einvernehmlichen Spielverlegungen aufgrund von Coronafällen hätte der HTTV auch früher kommen können.

Morris

Spielbericht (23.09.2022) gg SG Osdorf

In unserem vierten Saisonspiel ging es gegen die SG Osdorf. Alle waren wieder fit und so gingen wir topmotiviert in die Partie gegen die Mannschaft um Joja Wendt. Unser Bachelor Morris hatte sich an der Taktiktafel eine neue Doppelaufstellung überlegt: D1 Tim Ackermann/Morris D2 Arne/Julian und D3 Tim Bremer/Bernt. Ein Schachzug, der sich als goldrichtig erweisen sollte, denn wir konnten alle drei Doppel für uns entscheiden. Auch in den Einzeln lief es gut. Ich konnte gegen meine alten Kumpel Nisse Thüne und Finn Reinhardt jeweils in vier Sätzen gewinnen. Tim A. lieferte zwei sehr emotionale Spiele ab. Gegen Finn Reinhardt unterlag er im Fünften -10, gegen Nisse Thüne konnte er sich aber nochmal durchackern und den Fünften zu 11 nach Hause bringen. Die Mitte konnte die Punkte mit starken Leistungen in Ahrensburg halten. Morris gewann gegen Joja Wendt und Wolfgang Fründt zweimal 3:1. Das gleiche Ergebnis erspielte sich auch Tim B. in vier knappen Sätzen gegen Wolfgang Fründt. Im unteren Paarkreuz musste Bernt seinem Gegner Luca Lüddecke nach einem wahren Krimi zum 3:2 gratulieren. Dennoch ein großer Kampf unseres Routiniers. Auch das zweite Einzel unten ging an die Gäste: Vor den Augen zahlreicher Zuschauer war Denys Panchuk einen Tick zu stark für Julian, dem seine Studienreise noch etwas in den Knochen steckte – 1:3. Unterm Strich stand somit aber ein 9:3 und damit der dritte Saisonsieg. Nach dem Spiel wurden noch ein wenig die starke Teamleistung und unsere Playlist analysiert, ehe wir in die verschiedensten Richtungen aufbrachen, um das Ganze gebührend zu feiern.

Für die TTG,

Arne

Spielbericht (30.09.2022) TuS Germania Schnelsen

Am 30.09. hatten wir unser 5. Spiel der Saison gegen die 2. Mannschaft von der TuS Germania Schnelsen. Unsere Gegner haben in den ersten 6 Spielen mit insgesamt 14 unterschiedlichen Spielern gespielt, weshalb wir im Vorfeld die Stärke der Gegner nicht recht einschätzen konnten. Gegen uns sind sie in der Aufstellung Gez, Almer, Busch, Schütt, Simon Fernandez, Moreira Carvalho angetreten. Wir haben dagegen gehalten mit Tim A., Arne, Morris, Tim B., Julian und Bebo.

In den Doppeln sind wir wie gewohnt stark gestartet. Tim/Tim gewannen gegen das Doppel 1 gegen Almer/Schütt mit 3:1, Arne und Bebo mussten sich leider gegen Gez/Moreira Carvalho mit 0:3 geschlagen geben, aber Morris und Julian haben uns dann gegen Busch/Simon Fernandez in Führung gebracht.

Im oberen Paarkreuz wurde es direkt spannend. Gustav Almer kämpft sich nach einem 0:2 und 1:2 7:10 nochmal gegen den bisher ungeschlagenen Arne Louis mit 18:16 im vierten Satz zurück ins Spiel und gewinnt danach den 5. Satz mit 11:7. Parallel dazu konnte sich Tim Ackermann mit 3:1 gegen Waldemar Gez durchsetzen.

In der Mitte kann Morris seine Siegesserie gegen Marcel Schütt mit einem 3:1 Sieg weiter ausbauen. Währenddessen unterlag Tim Bremer in einem knappen Spiel Torben Busch 2:3. Zwischenstand: 4:3.

Unten knüpfte Julian an seine starken Leistungen aus den letzten Spielen an und besiegt Andre Moreira Carvalho mit 3:1. Bebo konnte leider gar nicht ins Spiel rein finden und musste sich gegen Rafael Simon Fernandez nach 3 Sätzen geschlagen geben.

In die 2. Einzelrunde starteten wir also mit 5:4 Punkten. Arne konnte sich nach 2:1 Führung im 5. Satz gegen die Rückhandschüsse von Waldemar Gez nicht durchsetzen und unterlag mit 2:3. Tim Ackermann startete ebenso mit 2:1 gegen Gustav Almer, der aber wie gegen Arne immer stärker von Satz zu Satz. Doch auch nach Rückstand im 5. Satz und zwischenzeitlicher größer Verzweiflung gewann Tim den 5. Satz mit 11:9.

In der Mitte zeigte Morris wieder, dass er mittlerweile nicht mehr zu schlagen ist und gewinnt nach einem verlorenen ersten Satz mit 3:1. Auch Tim Bremer zeigte ein souveränes Spiel und gewann in drei Sätzen gegen Marcel Schütt.

Bei einem Zwischenstand von 8:5 zeigte Julian, dass er auch unter Druck seine Leistung abrufen kann und holt den Entscheidungspunkt gegen Simon Fernandez in 4 Sätzen.

Endergebnis: 9:5 TTG

Insgesamt konnten wir auch in diesem Spiel an die starken Mannschaftsleistungen der Saison anknüpfen und den 3. Tabellenplatz in die Herbstferien verteidigen. Matchwinner waren in diesem Fall Julian, Tim und Morris, die jeweils alle ihre Spiele gewannen. Außerdem war es gut zu sehen, dass wir auch gewinnen können, wenn Arne nicht alle Spiele gewinnt und Bebo sich noch in der Hamburg Liga akklimatisieren muss.

Das nächste Spiel ist am 28.10. bei der ersten Mannschaft vom Walddörfer SV. Die stehen aktuell mit 7:5 Punkten auf Tabellenplatz 5, haben aber auch schon öfter mit Ersatz gespielt. Deswegen werden wir weiter fleißig trainieren, um auch Ende Oktober hoffentlich wieder zu punkten.

Tim Bremer