Archiv

2. Herren mit hauchdünnem Sieg in Neuenfelde

Geschrieben von Jan Rundshagen
16.11.2016

Der Spielbeginn in Neuenfelde stand unter keinem Stern: mit zwei Ersatz (Timmi und Julius für Christopher und Sascha) rollte die TTG an. Zu guter Letzt fuhr die S-Bahn wegen eines Polizeieinsatzes nicht mehr. Während Nils noch rechtzeitig eintrudelte, musste Arne von Frieder mit dem Auto aus Neugraben abgeholt werden.

Als Arne und Frieder schließlich mit 30 Minuten Verspätung ankamen, hatten Timmi und Rupert als Doppel 2 bereits 0:3 verloren und Nils sein erstes Einzel gegen Olaf Porath 3:1 für sich entschieden. Auf auf an die Platte zum Aufwärmen hieß schnell das Motto für die beiden zu spät angekommenen, um nach zwei Minuten gleich in die beiden anderen Doppel einzusteigen. Dieses konnten Arne und Nils als Einserdoppel ganz knapp im fünften zu 10 für sich entscheiden, während Frieder und Julius – nachdem sie von ihrer wilden Keulerei aus dem 1. Satz Abstand genommen hatten – das Spiel 3:1 sicher für sich entscheiden konnten.

3:1! Auf einmal sah es also gut für uns aus. Arne erhöhte anschließend nach tollem Spiel gegen die Neuenfelder Nummer Eins Jürgen Biallas auf 4:1 für uns. Die drei folgenden Matches gingen aber allesamt an die Neuenfelder. Frieder konnte gegen Arne Rückmann die ersten beiden Sätze zwar knapp halten, konnte aber im Dritten sein Niveau nicht mehr halten zum 0:3. Rupert verlor in drei teils ganz knappen Sätzen gegen Klaus Eckhoff. Bemerkenswert wie Ruperts Gegner die Schnittbälle alle durchschoss und traf. Julius unterlag Frank Rahlf ganz eng im fünften zu 9. Das war wirklich schade, dass die Noppe am Ende den Ausschlag gab. 4.4 hieß es dann! Im letzten Einzel des ersten Durchlaufs konnte Timmi zum Glück im fünften Satz wieder sein spielerisches Können aufblitzen lassen gegen Duty Nghiem Nguyen. Denn zuvor hatte er Probleme mit dessen spinreichen
Eröffnungsbällen. 5:4, es blieb spannend!

Vorne holten Arne und Nils dann ein 1:1. Nils schaffte nach wiederholt starkem Spiel ein 3:0, während Arne diesmal mit 1:3 auf verlorenem Posten stand. Dann durften wir eines der Highlight-Spiele des Abends verfolgen. Rupert gegen Arne Rückmann. Rupert hatte bereits nach tollen Bällen 2:0 geführt, als sein Gegner doch noch seine Stärken besser einsetzen konnte und zum 2:2 gleichzog. Im fünften aber schaffte es Rupert mit tollen Bällen und wie immer einer super kämpferischen Leistung, den Satz zum 3:2 für sich zu entscheiden. 7:5!

Es folgten zwei enge und spannende Spiele. Frieder konnte sein spielerisches Vermögen gegen Eckhoff leider nur in zwei Sätzen zweigen und verlor 2:3. Das knappste Match lieferten sich Timmi und Frank Rahlf. Leider konnte Timmi Matchbälle nicht nutzen und verlor unglücklich zu 13 im Entscheidungssatz. 7:7! Dann konnte Julius zeigen, dass er sich auf das unangenehme Spin-Spiel der gegnerischen Nummer 6 erfolgreich um- und einstellen konnte. 3:2 am Ende für ihn! Jetzt war das Schlussdoppel an der Reihe.

Und ich kann euch sagen…DAS war das Highlight des Abends! Arne und Nils lagen schon 1:2 hinten gegen zwei souverän aufspielende Porath/Rückmann, die nach dem Dritten schon wie die sicheren Sieger aussagen. Aber mit einer tollen spielerischen wie auch kämpferischen Leistung beeindruckten Arne und Nils nicht nur uns sondern auch die Gegner! Unnachahmlich der Matchball von Arne, wie er den Ball mit seiner Noppe in die weite Vorhand flippte und dem gegnerischen Doppel beim Stand von 10:9 im Schlusssatz keine Chance ließ. Somit hatten wir es mit zwei starken Ersatzleuten tatsächlich geschafft, ein hauchdünnes 9:7 in Neuenfelde zu erzielen. Respekt Jungs – toll gemacht!

Frieder Meyer

» Zurück
Mit freundlicher Unterstützung von
Flor
Rio Grande
Butterfly