Archiv

1. Herren - Heiße Schlacht in kalter Halle

Geschrieben von Torben Günter
02.11.2017

In einer kalten Halle heizten wir dem SV Bolzum ordentlich ein

Im Nachhinein war die Punktspielvorbereitung wohl eine der chaotischsten, die jeder Spieler aus unsere Mannschaft erlebt hat. Zuerst war da die immer noch kaputte Heizung der Halle. Wir versuchten die Heizung mit Heizstrahlern zu ersetzen, aber dieser Versuch scheiterte leider an der Sicherung, die immer wieder rausflog. Daher mussten wir heute in einer kalten Halle spielen.
Auch beim Aufbauen gab es weitere Probleme, der Schrank mit den Bällen und anderen wichtigen Sachen für unser Punktspiel war abgeschlossen. Da gefühlt die ganze TTG an diesem Wochenende nicht in der Stadt war, hatten wir ein kleines Problem. Nach langem hin und her und der Idee den Schrank einfach aufzubrechen, kam der rettende Anruf von Jörg der Bälle und einen Spielblock aus dem Butterflystore abholen würde. Somit hatten wir eine Stunde vor dem Punktspiel wenigstens alles aufgebaut gehabt.

Aber nun zum Spiel:
Der SV Bolzum ist seit Jahren eine gesetzte Größe in der Regionalliga und ging wohl als Favorit in diese Partie. Aber wir wussten auch das wir alle in einer guten Verfassung sind, in der man uns erstmal Zuhause schlagen muss.

Unsere Doppel 1 mit Enno und Daniel tat sich gegen ein sehr gutes Bolzumer 2er Doppel (Schulze/Sommer) schwer, aber sie konnte nach einem 1:2 Rückstand die nächsten beiden Sätze relativ klar für sich entscheiden. Das Doppel 2 mit Christian und Till gewann zwar den ersten Satz musste sich aber am Ende mit 3:1, gegen das Doppel Hielscher/Beismann, geschlagen geben. Auch im Duell der 3er Doppel zogen Brocki und Adi den kürzeren und mussten nach 4 Sätzen dem Gegner (Klingspon/Ringleb) die Hand geben.

Somit stand es nach den Doppeln 1:2.

Enno und Christian konnten wie sollte es anders sein beide Spiele für sich entscheiden. Unglaublicher Lauf den beide im Moment haben. Enno gewann 3:1 gegen Beismann und Christian konnte sein Spiel nach einem 0:2 Rückstand drehen und gewann den knappen 5. Satz mit 13:11. In der Mitte machten Daniel und Adi es den beiden nach. Daniel konnte sein Spiel klar in 3 Sätzen gegen Klingspon gewinnen. Adi und sein Gegner Schulze lieferten sich eine richtige Offensivschlacht, die Adi am Schluss mit 3:1 für sich entscheiden konnte. Im unteren Paarkreuz verloren Sven und Till beide ihre Spiel mit 3:1. Sven kam gefühlt nie ins Spiel richtig rein und Till musste sich trotz guter Leistung geschlagen geben.

Somit stand es zur Halbzeit 5:4.

Nun waren wieder Enno und Christian an der Reihe. Enno ließ Hielscher kaum eine Chance und gewann deutlich mit 3:1. Bei Christian wurde es wieder ein Fünfsatzkrimi, den er dieses Mal aber nicht für sich entscheiden konnte. Aber seine 8 Siege in Folge kann ihm keiner mehr nehmen.
Im mittleren Paarkreuz kam es dann zu zwei weiteren 5 Satzspielen. Daniel tat sich gegen einen sehr starken Schulze schwer und verlor dann auch in fünf Sätzen. Auch bei Adi gab es die Entscheidung im 5. Satz, den er aber für sich entscheiden konnte. Sven hatte also die Chance uns mindestens 1 Punkt zu sichern. Zum Glück fand er zu gewohnter Stärke zurück und konnte sicher in 4 Sätzen gewinnen. Bei Till lief es nicht ganz so gut, er musste sich deutlich in 3 Sätzen geschlagen geben.

Somit stand es vor dem Abschlussdoppel 8:7.

Enno und Daniel kämpften zwar das ganze Spiel, aber sie verloren leider 3:1 gegen ein sehr gutes 1er Doppel der Bolzumer.

Damit war der Entstand 8:8.

Wir sind mit dem Punktgewinn äußerst zufrieden und sind immer noch ungeschlagen in der Regionalliga. Wer hätte das vor der Saison gedacht?!
Diese Serie versuch wir am 18.11 in Berlin gegen die Füchse fortzusetzen.

Für die 1. Herrenmannschaft
Till

» Zurück
Mit freundlicher Unterstützung von
Butterfly
Rio Grande
Flor