Archiv

1. Herren - Umkämpftes Unentschieden in Oesede

Geschrieben von Torben Günter
16.10.2017

Der Koppelspieltag in Oesede und Lunestedt am vergangenen Wochenende begann für uns mit der obligatorischen Whatsapp-Fanatik. Hunderte Nachrichten gingen ein und aus, letztlich hatten wir es doch nicht geschafft rechtzeitig genug loszufahren, um uns in einem Supermarkt vor Ort zu versorgen. Der Stau auf der Hinfahrt brachte zwar den Zeitplan durcheinander, die Stimmung im Mannschaftsbus war jedoch hervorragend, waren wir doch überraschend Tabellenführer. Diese Status wollten wir natürlich beibehalten.

Vor über 100 Zuschauern starteten wir allerdings nicht sonderlich gut. Die jeweiligen Einser-Doppel gewannen überzeugend, Brocki und vor allem Adrian spielten nicht besonders gut und mussten dem cleveren Doppel drei gratulieren.

Danach drehten wir allerdings auf: Christian schlägt seinen Gegner Bohlmann in vier Sätzen, Enno zeigte mal wieder seine Stärke gegen Abwehrspieler und schlug Schlie ebenfalls in vier Sätzen. Adrian gewann gegen Hehemann in der Verlängerung sein erstes Fünfsatzspiel in dieser Saison, und dass auch noch nach einer 0:2 Führung, das hat absoluten Seltenheitswert. Daniel kämpfte Tüpker in vier Durchgängen nieder und Brocki bezwang den zweiten Oesederer Abwehrer Dunkel mit einem starken 3:0. Lediglich Till musste seinem gegenüber Scholle gratulieren.

Zwischenstand 6:3, es lief richtig gut.

Christian gewann gegen Schlie in vier Sätzen, ein weiterer Beweis für Christians super Form, Abwehrer sind sonst nicht unbedingt seiner Spezialität. Enno lag am Nebentisch jedoch schnell 0:2 hinten, wehrte dabei einen Matchball ab, nur um im Entscheidungssatz dann doch noch äußerst knapp zu verlieren. Daniel und Adrian hatten die Chance das Spiel zu beenden und führten beide mit 2:1 Sätzen, dann schalteten ihre Gegenüber jedoch einen Gang höher und rissen das Momentum wieder zu Gunsten der Oeseder an sich. Brocki konnte gegen Scholle danach allerdings sein wohl bisher bestes Saisonspiel zeigen und setzte sich in vier umkämpften Sätzen mit unfassbaren Ballwechseln durch, der achte Punkt und damit das Unentschieden war bereits erreicht. Till hatte gegen Dunkel leider keine Chance.

Zwischenstand vor dem Abschlussdoppel: 8:7.

Nach gewonnenem ersten Durchgang für Daniel und Enno ging der nächste mit 17:15 verloren. Danach sah es jedoch wieder sehr gut aus, beide überzeugten mit gutem Spiel im dritten Satz. Satz vier und fünf waren enorm umkämpft, leider setzte sich das Oeseder Doppel Bohlmann/Hehemann zweimal mit zwei Punkten Differenz durch. Nach diesem Spielverlauf fühlt sich dieses Unentschieden zwar etwas wenig an, andererseits haben die Gastgeber sich diesen Punkt auch verdient, da sie sich zum Ende hin nochmal deutlich steigern konnten.
Der Rest des Abends resultierte in der Regeneration und Vorbereitung auf das Spiel in Lunestedt.

Adrian Weyhe

» Zurück
Mit freundlicher Unterstützung von
Flor
Physiotherapie Raphael Schulz
Butterfly