Archiv

1. Herren - Unfassbarer Lokalkrimi

Geschrieben von Torben Günter
02.10.2017

Am vergangenen Samstag mussten die Jungs der 1. Herren gegen den Lokalrivalen aus Bargteheide antreten. Zuvor hatte Bargteheide immer die Nase vorne. Diese Serie sollte unterbrochen werden. Bargteheide spielt wie jedes Jahr mit einer sehr jungen Truppe. Allerdings gab es dieses Jahr eine personelle Veränderung im Team. Christian Velling ging in die zweite Mannschaft und neu dazu kam der Thüringer Chris Albrecht, den man schon mit seinen 30-Jahren als Oldie der Mannschaft bezeichnen kann.

Die Aufstellungen:
Bargteheide: Ole Markscheffel, Florian Keck, Constantin Velling, Clemens Velling, Leo Niklas Schultz und (Oldie) Chris Albrecht
TTG 207: K. - Enno Kleffel, Christian Witter, Daniel Schildhauer, Adrian Weyhe, Sven Brockmüller und Youngstar Till Cassens

Nach netten Worten von Ansprachenmeister Kleffel ging es in die Partien über.
Unser Doppel 1 unterlag überraschend dem Doppel 2 Keck und Schultz mit 3:2. Unser Doppel 2 unterlag „ebenfalls überraschend“, dem Spitzendoppel Markscheffel und Velling Cl. Das Doppel 3 war ebenfalls sehr eng, doch Brocki und Adrian konnten Chris und Constantin knapp mit 3:2 bezwingen. Somit steht es 2:1 für Bargteheide nach den Doppeln.

Im oberen Paarkreuz unterlag Christian, der gefühlt immer noch nicht in der Regionalliga angekommen ist, Ole Markscheffel mit 3:0. Am neben Tisch konnte Enno ein 3:1 Sieg gegen Keck einfahren.
Im mittleren Paarkreuz siegte Daniel über Clemens mit 3:1, Adrian dagegen musste sich gegen Consti mit 3:2 geschlagen geben. (5.Satz Spiele sind bisher nicht für Adrian)
Im unteren Paarkreuz gewann Brocki relativ klar gegen Neuzugang Chris Albrecht. Till dagegen Chancenlos gegen Leo. Somit 5:4 aus Sicht des TSV Bargteheide.

In der zweiten Runde unterlag Enno mit 3:0 gegen Spitzenspieler Markscheffel. Am neben Tisch gewann Christian sein erstes Spiel in der Regionalliga mit 3:1 gegen Keck.
Im Mittleren Paarkreuz ging es heiß her. Adrian ließ Clemens keine Chance und besiegte ihn mit 3:0. Am neben Tisch waren gefühlt zwei Leoparden entstanden! So heiß haben wir Teamchef Schildex lange nicht gesehen. Consti hatte bis 2:1 und 5:2 die Nase vorn bis Daniel durchdrehte. Er spielte wahnsinniges Tischtennis und ließ dem jüngsten Velling keine Chance mehr und gewann das Spiel mit 3:2. Somit die erste Führung für die TTG.
Im Unteren und letzten Paarkreuz ging es heiß her. Brocki spielte das schnellste Match seiner Karriere und unterlag Leo in einem klaren 3:0. Till dagegen, der wie man ja weiß, vor Heimpublikum eigentlich in den entscheidenden Situationen verlieren kann, bewies es erneut und bezwang Chris Albrecht mit 3:0. Somit ging es mit 8:7 für die TTG ins Abschlussdoppel.

Enno und Daniel gewannen den ersten Satz knapp, mussten sich allerdings Satz 2 und 3 geschlagen geben. Im 4. Satz stand es 9:7 für Bargteheide. Anschließend fand Herr Kleffel ins Spiel und die beiden drehten den Satz zu einem 11:9. Im Entscheidungssatz ließen die beiden den Bargteheidern keine Chance und gewannen 11:4.
Es ist vollbracht! 9:7 Sieg gegen Bargteheide. Big Point im Abstiegskampf!

Nach kurzem Jubel ging es zusammen mit Bargteheide an die Bierkästen, wo die Gäste bewiesen, dass sie auch trotz knapper Niederlage ordentlich feiern können.
Für die Jungs der TTG könnte es bis dato nicht besser laufen. Als Aufsteiger mit 4:0 in die Saison zu starten ist ein riesen Erfolg und wird hoffentlich gegen Düppel fortgesetzt.

Für die Mannschaft,
Christian Witter

» Zurück
Mit freundlicher Unterstützung von
Physiotherapie Raphael Schulz
Flor
Butterfly