Archiv

1. Herren: Erfolgreicher Sonntag für die TTG!

Geschrieben von Bosse Müller
06.04.2017

Bereits vor dem Spiel gab es eine „Schrecknachrichten“. Teamchef Daniel Schildhauer hatte Probleme mit dem Hals und war deshalb stark eingeschränkt. Ebenfalls Kleffel hatte körperliche Probleme. Wir sind also mit eingeschränktem Oberem Paarkreuz in die Partie gegangen, wie sich nach dem Eingangsdoppel bewies. Der Gast aus Bargteheide tritt die Partie ohne ihre Nummer 1 Torben Markscheffel an. Bis auf die Nummer 1 war das Team also „voll-“ständig. (Bargteheide sicherte sich am Tag zuvor den Klassenerhalt und feierte das dementsprechend).

Unsere Doppel verliefen nicht genau nach Plan, da unser „Stammdoppel 1“ mit einem klaren 1:3 gegen das Doppel Kutzner T./ Kutzner F. unterlag. Unser Doppel 2 mit Adrian und Christian konnten nach einigen Anfangsschwierigkeiten doch noch relativ deutlich gewinnen. Unser momentan bestes Doppel, das aus Brocki und Till besteht“ gewann deutlich mit 3:0 gegen Kuhlmeier und Kutzner S.

Mit einem Zwischenstand von 2:1 ging es wie im Hinspiel in die Einzelrunden. Dort begann Enno mit einem klaren 3:0 gegen den jungen Luca Meder, der sich trotzdem sehr gut präsentierte. Unser angeschlagene Teamchef konnte die ersten beiden Sätze nicht für sich entscheiden, kämpfte sich anschließend aber mit viel Schmerz ins Spiel und gewann gegen Ex-TTG´ler Dietrich mit 3:2. Im mittleren Paarkreuz setzte Christian sich deutlich mit 3:0 gegen F. Kutzner durch. Adrian hingegen sah nicht so sicher aus. Bei einem zwischenstand von 1:2 und 6:10 konnte Mitspieler Brockmüller Adrian den nötigen Ehrgeiz geben, sodass Adrian aufholte und den Satzball zum 13:11 mit einem Netzball abfeierte. Im anschließenden 5. Satz ließ Adrian nichts anbrennen und zeigte seine eigentliche Spielstärke. Im unteren Paarkreuz setzte unser Youngstar sich überlegen mit 3:0 gegen Kuhlmeier durch. Brocki hingegen spielte ein äußerst enges Match gegen Sebastian Kutzner und gewann mit viel Glück 3:1. Anschließend setzte sich Enno mit 3:1 gegen Dietrich durch und holte somit den 9 Punkt für die TTG. Endstand war also 9:1 wie im Hinspiel.

Nachricht des Tages: Die Vatertags tour von Torben Günther findet doch wie geplant statt!


Am 29. Und 30. April finden die beiden letzten Spiele der Oberliga Nord und somit die beiden letzten Hürden für den Aufstieg statt. Fakt ist, dass zwei knappe Siege für den Aufstieg in die Regionalliga Nord reichen würden. Samstag erwartet uns der Tabellendritte, der zur Rückrunde ordentlich aufrüsten konnte. Mit Axel Berger und Phong Le Trung, die beide aus der Regionalligamannschaft gekommen sind, wurde die Mannschaft auf Position 3 und 5 sehr verstärkt. Im Hinspiel gelang uns ein klares 9:3, dies wird im Rückspiel, aufgrund der Verstärkung, kaum möglich sein. Sollten wir dieses Spiel für uns entscheiden können, wäre der erste Schritt getan, doch der zweite Schritt muss gleich am nächsten Tag erfolgen. Da erwartet uns der Viertplatzierte. Die „Herthaner“ haben ebenfalls einen Spitzenkader und könnten deshalb sehr aufstiegsgefährdent wirken. Da sich Spitzenspieler Ali S. Gözübüyük bereits in der ersten Mannschaft von Hertha festgespielt hat, darf er gegen uns nicht antreten. Im Hinspiel traten die Gastgeber mit Bestbesetzung an und unterlagen in einem Krimi mit nur 6:9. Wir hoffen, dass wir beide Spiele irgendwie nach Hause bringen und uns somit den Aufstieg sichern. Über jeden Fan, der uns begleitet, wären wir sehr erfreut. Eins ist sicher, sollten wir die 4 Punkte nach Hause bringen, wird glücklich mit vollen Emotionen in den Mai getanzt!

TTG OLÉ

» Zurück
Mit freundlicher Unterstützung von
Physiotherapie Raphael Schulz
Flor
Rio Grande