Archiv

Erfolgreiche Qualis zu den Hamburger Meisterschaften der Jugend

Geschrieben von Jan Rundshagen
21.11.2016

Tag 1:
Am Samstag den 19.11 machten sich 8 unserer B-Schüler zur Qualifikation für die Hamburger Einzelmeisterschaften Anfang Dezember nach Niendorf auf. Julian und Romeo waren bereits vorqualifiziert, fuhren aber trotzdem mit Jan und mir direkt von der Eröffnung des neuen Butterfly Stores nach Niendorf, um sich als Betreuer hilfreich zu machen. Eigentlich sollte Tim auch noch mitfahren, jedoch hing erst seine Tasche in der Pressekonferenz von Timo Boll fest und danach erfuhren wir, das Tim mit besagtem Boll auch noch ein paar Showbälle spielten sollte. Nun denn…

Die B-Schüler hatten den Samstag für sich allein, da aufgrund zu niedriger Anmeldezahlen keine B-Schülerinnen Quali gespielt wurde. Es wurde in insgesamt 11 Gruppen a 5-6 Spielern gespielt, wobei der Erstplatzierte sich direkt qualifizierte und die zweit- und drittplatzierten ein Ko-Spiel um die direkte Qualifikation ausspielten.
Unsere beiden jüngsten Julian und Niklas, welche beide noch im C-Schüler Alter sind, konnten vereinzelt Sätze gewinnen, jedoch reichte es noch nicht für einen Sieg.
Felix wurde mit 2:3 Spielen vierter in seiner Gruppe und Milan mit 1:4 Spielen fünfter in seiner Gruppe. Beide konnten abschließend noch ihr Ko-Spiel der viert- und fünftplatzierten gewinnen und somit den Tag versöhnlich abschließen.

Claas, Philipp Rinne und Philipp Haustedt wurden jeweils mit 2:2 Spielen dritter in ihrer Gruppe und durften somit ins Ko-Spiel um die direkte Qualifikation. Während Claas, der das gesamte Turnier unter Normalform spielte und Philipp Rinne ihre Spiele recht deutlich verloren, konnte Philipp Haustedt sich durch ein umkämpftes 3:1 direkt qualifizieren. Glückwunsch!
Leif wurde als einziger von den Jungs durch eine positive Spielbilanz von 3:1 zweiter in seiner Gruppe, musste sich aber knapp in seinem Ko-Spiel geschlagen geben, hat aber aufgrund seiner starken Gruppenphase gute Chancen über einen Ersatzplatz noch reinzurutschen.

Tag 2:
Am Sonntag spielten dann die Jungen und Mädchen die Qualifikation für die Hamburger aus. Es fuhren 13 Jungen und 4 Mädchen nach Niendorf. Bei den Mädchen wurde in 6 Gruppen a 4-5 Spielerinnen gespielt, wobei sich die ersten beiden direkt qualifizierten und die drittplatzierten Ersatzplätze ausspielten.
Laura und Stella, sogar ohne Satzverlust gewannen ihre Gruppen und qualifizierten sich souverän für die Hamburger Meisterschaften. Währenddessen mussten Emmelie und Antonia jeweils zwei Niederlagen hinnehmen und sich somit mit Platz 3 in der Gruppe begnügen. Beide gewannen ihre Spiele um einen Ersatzsplatz und vor allem Emmelie muss jetzt hoffen noch reinzurutschen. Für Antonia und auch Stella war das eher Training, da beide B-Schülerinnen anstatt Mädchen spielen werden.

Bei den Jungs gab es 21 Gruppen a 4 Spieler. Hierbei spielten jeweils die ersten beiden jeder Gruppen ein Ko-Spiel um die direkte Qualifikation aus. Die dritt- und viertplatzierten schieden aus. Dies erwischte diesmal Nico, Marwin, und den kurzfristig nachgerückten Carlos, der anscheinend die Lust am Tischtennis wiedergefunden hat.

Tim, Ole, Dennis und Leonard kamen jeweils ohne Niederlage durch die Gruppenphase und gewannen ihre Ko-Spiele mehr oder weniger souverän alle im fünften Satz. Dabei entging vor allem Tim einer Blamage, nachdem er bereits 2:0 führte, um dann im fünften Satz noch in der Verlängerung zu gewinnen und bereits Matchbälle gegen sich hatte.

Leon machte es den vier anderen ähnlich, indem er als Gruppenzweiter auch sein Ko-Spiel im fünften Satz gewann. Die anderen Gruppenzweiten Jannis, Benni, Romeo und Julian verloren leider ihr Ko-Spiel, jedoch konnten Benni und Jannis noch einen Ersatzplatz erkämpfen. Bei Julian und Romeo war nach den knapp verlorenen Ko-Spielen spürbar die Luft raus. Für beide war es aber auch nur Training, da beide auch Schüler-B spielen werden.

Also insgesamt ein sehr erfolgreiches Wochenende für die TTG mit insgesamt 8 direkten Qualifikationen und weiteren vielen Ersatzplätzen. Zudem sind in fast allen Konkurrenzen noch Spieler freigestellt.
Die Hamburger Einzelmeisterschaften finden dieses Jahr am 10./11. Dezember statt und bis dahin sollten vor allem die Jungen ihre Nervenstärke nicht verlieren.

Morris Meyhöfer

» Zurück
Mit freundlicher Unterstützung von
Flor
Rio Grande
Butterfly