Archiv

TTG-Akteure überzeugen bei der Hamburger Endrangliste

Geschrieben von Jan Rundshagen
21.09.2016

Am vergangenen Wochenende fand in Niendorf die Hamburger Endrangliste statt. Die vier Spieler der TTG konnten dabei achtbare Ergebnisse erzielen.

Bester Akteur für die TTG war Neuzugang Christian Witter auf Platz 3. Zahlreiche Experten hatten vor der Rangliste geunkt, dass Christian diese Mammutveranstaltung nicht durchhalten werde. Aber Christian strafte diese Experten Lügen und zerlegte einen Gegner nach dem anderen. Viele schienen schon an der schieren Größe von Samson zu verzweifeln. Niederlagen gab es nur gegen den souveränen Gesamtsieger Lohse, den Zweitplatzierten Abich (beide TSV Sasel) und gegen Mannschaftskollegen Adrian. Dieser war von seinem persönlichen Coach vor dem Spiel perfekt auf das Spiel des Hünen eingestellt worden. Seinen wichtigsten Sieg erzielte Samson gegen seinen WG-Kollegen Alexander Kellert vom SC Poppenbüttel, der in den nächsten Wochen für den gemeinsamen Abwasch zuständig sein wird.

Auf dem sehr guten vierten Platz landete Adrian Weyhe, der endlich ein Herrenturnier konstant auf hohem Niveau durchgespielt hat. Er ließ sich selbst von Niederlagen gegen Lohse, Kellert oder Kai Enno nicht wie gewohnt aus der Bahn werfen, sondern zeigte in vielen Spielen sein dynamisches Angriffsspiel. Die Krönung folgte in seinem letzten Match, als Adi den immer müder werdenden Abich klar in die Schranken verwies.

Kai Enno Kleffel hatte viele enge Matches während der Endrangliste und holte ebenso wie Samson und Adi 8 Siege. Auf Grund der schlechteren Sätze langte es nur für Platz 5. Trotzdem war der Routinier mit seiner Leistung zufrieden. Gegen Abich und Witter war er chancenlos, aber dafür machte er gegen Lohse sein bestes Match und unterlag erst nach sieben Sätzen. Einen besonders schönen Erfolg erzielte er gegen Alexander „O2“ Kellert, der noch lange auf der Rückfahrt an dieser Niederlage zu knabbern hatte.

Abgerundet wurde das TTG-Ergebnis durch den 11.Platz von Till Cassens, der als Nachrücker noch kurzfristig in das Feld gerutscht war. Till zeigte viele gute Ansätze und wird den so schwierigen Übergang vom Jugend- in das Herrentischtennis sicherlich schaffen. Bei seiner Ranglistenpremiere schlug er Richard Gez von Germania Schnelsen und den unverwüstlichen Lutz Mocker von der TTGS Urania-Bramfeld. Sein bestes Spiel machte er gegen den Regionalligaspieler Jan Niklas Meyer vom TSV Sasel, dem er knapp im Entscheidungssatz gratulieren musste. Wenn Till sich weiter verbessert, dann werden noch viele weitere Spiele bei einer Endrangliste folgen.

Jetzt gilt es für alle Akteure den Schalter umzulegen und nächste Woche beim Oberligastart gegen die Füchse Berlin (2.Mannschaft) an diese Form anzuknüpfen.

Endergebnis der Endrangliste der Herren:
1.LohseTSV Sasel11:00 Siege
2.AbichTSV Sasel09:02 Siege
3.WitterTTG 20708:03 Siege
4.WeyheTTG 20708:03 Siege
5.KleffelTTG 20708:03 Siege
6.KellertSC Poppenb.06:05 Siege
7.MeyerTSV Sasel04:07 Siege
8.LöschenkohlSchnelsen04:07 Siege
9.MasurTSV Sasel03:08 Siege
10.R. GezSchnelsen02:09 Siege
11.CassensTTG 20702:09 Siege
12.Mocker Urania-Bramf.01:10 Siege

Kai Enno Kleffel

» Zurück
Mit freundlicher Unterstützung von
Butterfly
Flor
Physiotherapie Raphael Schulz