Archiv

TTG 207 on Tour - Lehrgang und Turnier in Lippstadt

Geschrieben von Jan Rundshagen
05.11.2017

Auch in diesem Jahr hat sich die TTG in der 2. Herbstferienwoche wieder auf Reise begeben. Mit 12 Jugendspielern und 3 Betreuern ging es nach Lippstadt, wo uns 5 Tage Lehrgang mit anschließendem Turnier erwarteten. Desweiteren wurden die Trainingseinheiten von Martin Adomeit, einem ehemaligen Nationaltrainer, angeleitet. Von ihm konnten nicht nur die Kinder, sondern auch unsere Betreuer und Trainer noch einiges lernen.

Der erste Lehrgangstag begann mit einer Nachmittagsseinheit noch am Anreisetag.
Sowohl unsere Spieler, als auch die der Gäste sind in 2 unterschiedliche Leistugsgruppen eingeteilt worden. Trainiert wurde dann immer in 2-Stunden-Blöcken, in denen sich die die 2 Gruppen abwechselten. Am Abend ging es dann zu unserer Unterkunft, einem gemütlichen und relativ abgelegenen Hof direkt am Möhnesee. Dort haben wir den Tag dann entspannt ausklingen lassen.
Am Dienstag wurde es dann schon anstrengender für die Kids. Beide Gruppen hatten jeweils 2 Trainingseinheiten mit anschließendem Krafttraining zu absolvieren und Martin machte ordentlich Druck. Am Abend fuhren wir dann zum Eishockey-Spiel in Iserhlohn, bei dem die Kids gut mitgefiebert haben. Einige vielleicht etwas zu sehr :).
Am Mittwoch ging es bereits eine Stunde früher als sonst los: Aufstehen, Laufen, Frühstück und dann ab zur Halle.
Nach einer kurzen Vormittagseinheit (die Kinder sollten ja noch ein vernünftiges Turnier am Wochenende spielen), ging es dann zum Schwimmbad. Dort tobten die Kids sich nochmal richtig aus, bevor es nach selbstgekochtem Abendessen noch eine kleine Theorieeinheit gab. Abschließend schauten wir uns noch das packende DFB-Pokal-Spiel zwischen Bayern-München und RB-Leipzig an.
Der Donnerstag war dann nochmal ein hartes Stück Arbeit, 2 volle Einheiten pro Gruppe, verknüpft mit viel Konditions- und Krafttraining. Abschließend gestalteten wir dann in unserem Aufenthaltsraum einen Spieleabend mit mitgebrachten Kartenspielen. Nunja, letztendlich mussten einige Kinder dann sogar fast gewaltsam von ihren UNO-Karten getrennt werden. Den Schlaf würden sie für die letzten drei Tage noch gut brauchen.
Der Freitag war dann "nur" ein halber Tag für die Spieler. Nach einer Einheit wurde dann mal mehr, mal weniger konzentriert beim Aufbau für das Turnier geholfen. War aber auch eine anstrengende Woche bis dahin für die Jungs.
Dann ging es los: Nach 5 Tagen Lehrgang unter der Beaufsichtigung des ehemaligen Nationaltrainers standen den Kids noch 2 volle Tage Abschlussturnier bevor. Die Belastung durch den Lehrgang war einigen durchaus anzusehen, trotzdem zogen alle motiviert mit und gingen nochmal an ihre Grenzen. Es war für jeden was dabei: Ob Einzel, Doppel oder 2er Mannschaftswettkampf, es gab ausreichend Möglichkeiten sich nochmal auszutoben. Natürlich gab es auch ein paar Erfolge zu feiern. Tom gewann nach vielen spannenden und sehr ansehnlichen Spielen die Herren B- Konkurrenz und konnte sich noch etwas Taschengeld abstauben. Desweiteren gelang es Romeo, Leon, Bosse und Dennis sich in der Herren Rivival-Klasse (Alte Regeln, Sätze bis 21) die 3. Plätze im Doppel zu sichern. Am Sonntag wurde dann weitergekämpft, bevor wir gen Nachmittag die Heimreise antraten.
Insgesamt war der Lehrgang wieder sehr erfolgreich und vor allem förderlich für unsere Spieler. Die Konzept des abwechselnden Trainings in 2 Blöcken war neu für uns, unsere Gäste boten allerdings hervorragende Trainingspartner für unsere Jungs und einen sehr erfahrenen Trainer, von dem wir alle viel mitnehmen konnten. Wir hoffen die Jungs können das Gelernte auf kommenden Turnieren und im Training weiter ausbauen und hatten viel Spaß beim diesjährigen Herbstlehrgang. Bis zum nächsten Mal!

Dennis Schlueter

» Zurück
Mit freundlicher Unterstützung von
Physiotherapie Raphael Schulz
Butterfly
Flor