Home

1. Herren - Unterwegs in Bolzum/Borsum

Geschrieben von Torben Günter
26.02.2018

Am vergangenen Wochenende war die erste Herren zu Gast in den südlichsten Gefilden der Regionalliga. Die Auswärtsfahrt wurde wie immer mit diversen Whatsapp Nachrichten vorbereitet, ehe wir uns Samstagmorgens mit dem geliebten Stadtbus auf den Weg Richtung Bolzum machten. Wir hatten uns zwar vorgenommen das Unentschieden vom Hinspiel irgendwie erneut zu erreichen, wussten aber das dies auswärts umso schwerer werden würde.

Im Doppel lief zunächst wenig zusammen, Daniel und Enno mussten sich in drei Sätzen gegen die starke Paarung Schulze/Sommer geschlagen geben. Till und Samson waren offensichtlich locker und zeigten eine starke Leistung gegen eines der besten Doppel der Liga, konnten sich in den entscheidenden Momenten aber leider nicht belohnen. 1:3, aber immerhin stimmte die Einstellung mal wieder.
Adi und Brocki brauchten einige Zeit um ins Spiel zu finden und konnten sich nach 0:2 Rückstand noch in den Entscheidungssatz kämpfen. Dort unterlagen sie allerdings Ringleb/Klingspoon etwas deutlich.

Unser oberes Paarkreuz konnte leider kein Break schaffen, sowohl Enno als auch Christian hatten gegen Hielscher und Beismann keinen Auftrag. Auch Daniel versuchte alles, den Sieg über Klingspoon aus dem Hinspiel konnte er aber leider nicht wiederholen.
Den ersten Sieg des Tages konnte sich Adi dann aber endlich erkämpfen. Nach umkämpften ersten drei Sätzen half eine Änderung der Taktik die nächsten beiden Durchgänge zu sichern. Brocki wollte dem natürlich in nichts nachstehen und rang Phillip Sommer in einem sehr sehenswerten Spiel nieder. Till zeigte phasenweise ebenfalls großartige Bälle, mehr als ein Satzgewinn war ihm gegen Ringleb allerdings nicht vergönnt.

Zwischenstand 2:7.

Enno konnte auch im zweiten Einzel wenig zeigen und unterlag Beismann, Samson spielte jedoch mehrere Klassen besser als im ersten Einzel und fegte Hielscher in drei Sätzen vom Tisch.
Daniel betrieb noch etwas Ergebniskosmetik und bezwang Schulze im Entscheidungsdurchgang, Adrian spielte zwar ein paar Bälle für die Galerie hatte im Endeffekt aber keine Chance.

Die 4:9 Niederlage gegen den Tabellenzweiten war auch in der Höhe verdient, trotzdem müssen wir uns nach einer solche Leistung nicht verstecken.

Den Rest des Abends besprachen wir ausführlich die Taktik für den nächsten Tag und berechneten alle möglichen TTR-Punkte, während Enno nach der Privatadresse von Max Kruse suchte. Ob sein Unterfangen erfolgreich war werden wir Samstag im Nordderby sehen.


Einige Stunden später standen wir nach einem reichhaltigen Frühstück in der Borsumer Halle und konnten uns an die neuen Bedingungen gewöhnen.

Das uns dies gelang zeigten die Eingangsdoppel gegen den Spitzenreiter der Liga:
Daniel und Enno bezwangen Hilker/Kolbe, wie sie dies allerdings geschafft haben bleibt ein wohl für immer ungelöstes Rätsel der Menschheit. Till und Christian zeigten ihre vermutlich beste Leistung und schlugen völlig überraschend Decker/Hagemann in fünf Sätzen. Beim stand von 9:9 schlugen zweimal krachende Vorhandflips ein und das nächste Wunder war vollbracht. Brocki und Adi spielten mal wieder zwischen Genie und Wahnsinn und führten bereits mit 2:1 und 4:1 danach ging jedoch nicht mehr viel und das Spiel ging verloren.

Unsere Führung währte allerdings nicht lange, sowohl das obere, als auch das mittlere Paarkreuz verloren relativ chancenlos ihre Spiele. Brocki hatte mal wieder Spaß dabei nach zwei guten Sätzen abzuschalten und erst im fünften Satz wieder 100% zu geben. Dies war dann aber auch ausreichend, um den Ritter Lanzelot zu bezwingen. Till begann erst im dritten Satz an seinem Match teilzunehmen und verlor im vierten Durchgang. Zwischenstand 3:6.

Enno musste sich trotz deutlich verbessertem Spiel Patrick Decker geschlagen geben, während Samson sich im Duell zweier starker Passivspieler mit Marius Hagemann messen durfte. Frei nach dem Motto, wer angreift verliert entwickelte sich wie schon im Hinspiel ein sehr interessantes Rückhandkonterduell, das der TTGler im Entscheidungsdurchgang für sich entschied. Daniel und Adrian mussten danach ihren Kontrahenten Hilker und Schmidt gratulieren. Endstand wieder 4:9.

Wir hatten zwar auf etwas knappere Spiele gehofft, die beiden Niederlagen waren jedoch leistungsgerecht und wir müssen uns nichts vorwerfen.

Danke nochmal an Jörg fürs Busfahren, Betreuen und die ständig aktualisierten Liveticker zu sämtlichen Fußballspielen des Kontinents.
Danke auch an die treuen Fans die Samstag mit nach Bolzum gekommen sind.

Für die 1. Herren - Adi

» Zurück
Kommende Spiele der 1. Herren
~ derzeit keine ~
Mit freundlicher Unterstützung von
Butterfly
Flor
Rio Grande
Physiotherapie Raphael Schulz