Home

TTG-Triple triumphiert bei Verbandsendrangliste

Geschrieben von Bosse Müller
25.09.2017

Am 23. und 24. September fand die Verbandsendrangliste statt. Die TTG 207 war mit 4 Spielern unter den besten 12 Hamburgs vertreten; Enno, Christian und Adrian wurden schon im Vornherein in die Endrangliste gesetzt, während Jan-Ole sich erst über die Vorrangliste qualifizieren konnte.

Am Samstag mussten die vereinsinternen Duelle bestritten werden. Als klarer Sieger ging Adrian daraus hervor, der sich gegen alle drei durchsetzen konnte. Enno konnte seine Leistung vom vergangenen Wochenende nicht wiederholen und musste sich auch gegen Christian geschlagen geben, während er Jan-Ole auf den vereinsinternen 4. Rang verwies. Dabei hatte er große Probleme mit den Tischen und Bällen, die vor allem am ersten Tag auftraten.

Für Adrian lief der Tag sehr gut, denn er konnte auch seine drei anderen Duelle jeweils für sich entscheiden. Auch Christian gab sich am Samstag ansonsten keine Blöße, während Enno in einem sehr umkämpften Spiel gegen Steffen Köhn überraschend mit 3:4 verlor, auch wenn dieser an diesem Wochenende eine sehr starke Leistung abrufen konnte.

Jan-Ole hatte am Samstag ebenfalls nicht seinen besten Tag erwischt und konnte keines seiner sechs Spiele für sich entscheiden. Zumindest im letzten Spiel gegen Patrick Masur (3:4) konnte er noch mit einer guten Leistung auf sich aufmerksam machen. Besonders aber das Spiel gegen Christian (0:4) war sehr laut und unterhaltsam und führte auch am Folgetag noch zu Freude und allgemeinem Gelächter auf der Tribüne. Besonders erwähnenswert sind laut Enno und Christian außerdem ihr jeweiliger „Rollo“ gegen Jan-Ole. Adrians Versuch indes misslang.

Während es von der TTG nur noch für Adrian und Christian um Platz 1 und somit der Qualifikation für die Bundesrangliste in Duisburg geht, kristallisierten sich mit Patrick Masur (6:0) und Konstantin Dimitriou (5:1) zwei weitere Kontrahenten heraus. Hendrik Paul hingegen gab am Samstagnachmittag verletzungsbedingt auf.

Bei den Damen konnte Stella mit ansprechenden Leistungen auf sich aufmerksam machen. Nachdem sie erst kurzfristig ins Feld gerutscht war, wusste die zweitjüngste Teilnehmerin durch ihre Kaltschnäuzigkeit im Block- und Konterspiel die Zuschauer, ihren Trainer und die Konkurrenz zu beeindrucken und konnte einigen Gegnern schmerzhafte Satzgewinne abringen, während sie ein Spiel sogar ziemlich deutlich für sich entschied.

Den Sonntag konnte Enno nun erfolgreicher gestalten. Sein erstes Spiel gegen Thanh Nam Do (4:3) verlief noch sehr holprig, doch seine nächsten Spiele konnte er allesamt für sich entscheiden und somit leistete somit Schützenhilfe für seine Teamkameraden. Dabei steigerte er sich von Spiel zu Spiel, sodass er sich gegen Dimitriou und Masur, die seine letzten Gegner waren, am stärksten präsentierte.

Christian konnte trotz guter Gegner ebenfalls alle seine Spiele gewinnen. Gegen Dimitriou musste er allerdings drei Matchbälle abwehren, bevor er ihn dann im 7. Satz mit 11:6 bezwingen konnte.

Jan-Ole erwischte wie Enno einen besseren zweiten Tag, sodass er alle seine Spiele gewann bis auf sein Spiel gegen Do (1:4). Durch gutes Satz- und Ballverhältnis erreichte er schlussendlich den 7. Platz, begünstigt durch die Aufgabe von Dimitriou im letzten Spiel.

Auch Adrian hatte einen starken zweiten Tag, denn seine Weste blieb bis zum letzten Spiel weiß – er verlor kein einziges Spiel! Doch auch seine Sätze waren so gut, dass er sich sogar eine Niederlage im letzten Spiel hätte erlauben können.


Christian (2.) und Enno (3.) konnten sich die weiteren Podestplätze sichern und machten somit den TTG-Triplesieg perfekt. Jan-Ole der nicht den 4. Platz für sich entscheiden konnte belegte einen trotzdem starken 7. Platz. Stella erreichte bei den Damen einen passablen 11. Platz.

Adrian hatte sich daher den ersten Platz völlig verdient, eine super Leistung!

Viel Spaß in der nächsten Runde, Adrian!

Jan-Ole

» Zurück
Kommende Spiele der 1. Herren
10.02 - 15:00 Uhr: Heimspiel gegen den TSV Lunestedt (TTG-Arena)
17./18.02: Auswärtswochende Bolzum/Borsum
Mit freundlicher Unterstützung von
Butterfly
Physiotherapie Raphael Schulz
Rio Grande
Flor