Home

TTG überzeugt bei Ranglisten-Qualis

Geschrieben von Bosse Müller
22.05.2017

Am Samstag ging es für insgesamt zehn Nachwuchs-TTGler in Niendorf darum, sich für die Verbandsendrangliste der A-Schüler bzw. A-Schülerinnen zu qualifizieren.
Mit einem Aufgebot von sieben Mädels starteten wir in der A-Schülerinnen-Konkurrenz und stellten damit ein Viertel des 28köpfigen Feldes. Neben TT-Crack Antonia N. hatte die TTG auch Kateryna und Annika sowie mit Melina, Junika, Michelle und Antonia K. vier unserer aufstrebenden C-Schülerinnen ins Rennen geschickt. Alle Mädels machten ihre Sache sehr gut. Toni N. gewann erwartungsgemäß ihre Gruppe souverän, Melina erreichte einen aussichtsreichen dritten Platz, die anderen hatten Spaß, mussten in dem gut besetzten Feld aber noch Lehrgeld zahlen. Freigestellt für die Endrangliste waren aus TTG-Reihen schon Stella und Marleen, so dass wir beim TOP 16 der A-Schülerinnen mit drei, vielleicht sogar vier Mädels antreten werden.

Gar keine Chance ließ am Samstag Rómeo seinen Konkurrenten. Er sicherte sich ohne Satzverlust den Gruppensieg und damit die Teilnahme an der Verbandsendrunde im September. Wenig nach stand ihm allerdings auch Julian. Julian machte es zwar oft ein wenig spannender, aber auch er qualifizierte sich letztlich ungeschlagen für den ersten Höhepunkt der Saison 2017/2018.
Ein großes Dankeschön geht an Emmelie, Laura, Sandor und Arne, die trotz hochsommerlichen Innen-Temperaturen als Betreuer aktiv waren.

Am Sonntag durften dann die Damen und Herren in der sauerstoffarmen Niendorfer Verbandshalle um den Einzug in die nächste Ranglistenrunde kämpfen.
Auch hier war die TTG maßgeblich an der Senkung des Durchschnittsalters der Aktiven beteiligt, denn mit Stella, Toni, Emmelie und Pauline bei den Damen sowie Tim und Arne bei den Herren hatten wir fast alle unsere jüngsten teilnahmeberechtigten Jungs und Mädels am Start.
Furious legten die Mädels los. Während Stella sich von niemandem in ihrer Gruppe stoppen ließ, mussten Toni und Pauline auch nur ein einziges Mal ihrer Gegnerinnen Vivian Schütt bzw. Beate Zeyn gratulieren. Leider reichte das für Pauline aufgrund unglücklicher Ergebniskonstellation nicht zum 2. Gruppenplatz, aber mit dem dritten Rang, den sich auch Emmelie in ihrer Gruppe erspielen konnte, stehen die Chancen auf ein nachträgliches Hereinrutschen ins Teilnehmerfeld der nächsten Runde für die Beiden sicher ganz gut.
Gruppenerste, -zweite und zwei Mal -dritte; da konnten die beiden TTG-Herren nicht so ganz mithalten. In noch dazu größeren Gruppen belegte Tim am Ende den sechsten Platz und Arne musste sich ähnlich wie Pauline aufgrund des schlechteren Satzverhältnisses trotz 4:2-Bilanz "nur" mit Rang vier begnügen.

Absolut ausbaufähig ist bei den Erwachsenenkonkurrenzen auf jeden Fall die Betreuungssituation. Unsere jungen Wilden waren am Sonntag ganz allein in Niendorf zugange. Dafür haben sie alle ein Super-Ergebnis erspielt. Aber vielleicht findet sich für die nächste Runde Anfang September ja der ein oder andere Trainer oder Spieler, der unsere Nachwuchshoffnungen auf dem Weg zur Hamburger TT-Spitze unterstützt.

» Zurück
Kommende Spiele der 1. Herren
10.02 - 15:00 Uhr: Heimspiel gegen den TSV Lunestedt (TTG-Arena)
17./18.02: Auswärtswochende Bolzum/Borsum
Mit freundlicher Unterstützung von
Butterfly
Flor
Physiotherapie Raphael Schulz
Rio Grande