Bitteres Wochenende für die Zweite

/, Spielberichte/Bitteres Wochenende für die Zweite

Bitteres Wochenende für die Zweite

By |2018-11-06T11:04:36+00:00November 6th, 2018|Categories: Herren2, Spielberichte|

Nach unserem schlechten Saisonstart (2 Niederlagen) hatten wir uns für das Wochenende vorgenommen, unsere ersten Punkte einzufahren und wollten damit am Samstag im Stadtderby gegen Urania-Bramfeld beginnen. Finn fiel leider wegen seiner Fußverletzung aus, sodass ihn Romeo ersetzte, Bernt hingegen feierte sein Comeback nach noch nicht so richtig überstandener Schulterverletzung.

Leider starteten wir denkbar schlecht ins Spiel: Nach den Eingangsdoppeln standen 1:9 Sätze und 0:3 Punkte zu Buche, insbesondere unser Doppel 1 (Jan-Ole und Stegsen) konnte ihr Spiel gegen Köhn/Ghanaati nicht gut aufziehen und auch Arne und Romeo hatten es gegen ein starkes Doppel 3 der Gäste zu schwer, lediglich unser Doppel 2, Christopher und Bernt, holten einen Satz.

Christopher hatte gegen einen klug aufspielenden Regenthal ebenfalls keine Chance, sodass Stegsen mit einer kämpferisch starken Leistung gegen Jetter sowie Jan-Ole in einem knappen Spiel gegen Lieblingsgegner Hapke die ersten Punkte für die TTG eintüteten.

Arne konnte gegen Köhn ein sehr enges Spiel, bei dem sich beide in Topform präsentierten, leider nicht für sich entscheiden, während sich im unteren Paarkreuz Bernt und Romeo ziemlich chancenlos geschlagen geben mussten. So war das Spiel scheinbar mit 2:7 schon vorentschieden. Doch Christopher und Jan-Ole konnten im zweiten Einzel ihre Kontrahenten jeweils klar mit 3:0 in die Schranken weisen, sodass noch einmal ein Hoffnungsschimmer aufkam. Stegsen konnte gegen Köhn jedoch nur einen Satz gewinnen, während Arne durch eine überzeugende Leistung seine gute Form bestätigte. Im leider letzten Spiel des Tages konnte unser Mannschaftskapitän jedoch nicht an die Leistungen der letzten Saison anknüpfen, sodass wir leider keine Punkte in der TTG-Arena behalten konnten.

Nach dieser ernüchternden Niederlage war die Zuversicht jedoch ungebrochen, am nächsten Tag in Parchim sogar beide Punkte zu entführen – bis auf Christopher, dem trotz seines Tipps auf die Heimmannschaft keine Wettbewerbsverzerrung vorzuwerfen war 😉

Nach unseren schlechten Erfahrungen mit der letzten Doppelaufstellung haben wir beschlossen, diese leicht zu verändern – Bernt rückte ins Doppel 3, während Romeo mit Christopher das Doppel 1 ärgern sollte. Dies gelang jedoch nicht, dass eingespielte Doppel 1 Cylwik/Kukkuk aus Parchim gewann erwartungsgemäß mit 3:0. Unser Doppel 1, Jan-Ole und Stegsen, tat sich trotz überzeugendem Start schwer, konnte im fünften Satz aber noch einmal eine Schippe drauflegen.

Für Arne und Bernt lief hingegen im Doppel nicht sehr viel zusammen, sodass wir mit 1:2 aus den Eingangsdoppeln in die Einzel gingen.

Leider mussten wir in den Einzeln feststellen, dass die Gegner zwar spielerisch oft nicht weit weg waren, die Parchimer aber in ihrer eigenen Halle für uns nur schwer zu schlagen waren. So konnte Bernt, der noch gar nicht zu 100% fit war und für den eigentlich noch Ersatz gesucht wurde, gegen Abwehrspieler Nickel das einzige Einzel gewinnen. Lediglich Jan-Ole schnupperte in seinem zweiten Einzel noch einmal an einem Sieg, doch sein Gegner Kukkuk hatte im fünften Satz die Nase vorn, sodass das Bier nach dem Punktspiel zwar sehr gut schmeckte, aber nicht über das bittere Wochenende hinwegtäuschen konnte.

Damit haben wir nach den ersten vier Spieltagen weiterhin 0 Punkte und wollen am nächsten Samstag im Heimspiel gegen den SV Fockbek den Turnaround schaffen. An Fockbek haben wir gute Erinnerungen aus der letzten Saison, da wir sie zwei Mal bezwingen konnten. Die Spiele haben außerdem auch sehr emotionale Momente und Geschichten beschert, sodass es sich bestimmt lohnt, sich diese Spiele anzuschauen und uns vielleicht zu unserem ersten Sieg der Saison zu verhelfen.

Jan-Ole Penderak

About the Author:

Sponsoren

Butterfly Store Hamburg

Tische zum testen von Material aus den Testkoffern!

Fachliche Beratung

Hochwertige Ausstellungsware

Fachgespräche mit internationalen Tischtennisgrößen

Butterfly Vollsortiment

Beläge, Hölzer, Textilien und Vereinsbedarf

Wir kümmern uns

..... Präzise und fachgerechte Schlägerfertigung von erfahrenen Spielern!

TTG Trainingszeiten

Jugend Anfänger
Gruppe Tag Zeit Halle, Ort
8 – 14 Jahre DI 17:00 – 19:30 kl. Halle Stormarnschule, Bargenkoppelredder
8 – 17 Jahre MI 17:00 – 19:15 Grundschule Schmalenbek, Martin-Meyer-Weg
8 – 12 Jahre (weibl.) DO 16:30 – 18:30 Grundschule Schmalenbek, Martin-Meyer-Weg
8 – 17 Jahre FR 16:00 – 18:00 gr. Halle GS am Reesenbüttel, Schimmelmannstr.
Jugend Leistungsgruppen
Gruppe Tag Zeit Halle, Ort
Förder-gruppe MO 17:00 – 19:30 kl. Halle Stormarnschule, Bargenkoppelredder
Förder-gruppe DI 17:00 – 19:30 kl. Halle Stormarnschule, Bargenkoppelredder
Förder-gruppe MI 18:00 – 20:00 kl. Halle Stormarnschule, Bargenkoppelredder
Damentraining
Gruppe Tag Zeit Halle, Ort
1.-4. Damen MO 19:30 – 22:00 kl. Halle Stormarnschule, Bargenkoppelredder
freies Training DI 19:30 – 22:00 kl. Halle Stormarnschule, Bargenkoppelredder
1.-4. Damen MI 19:45 – 22:00 gr. Halle Stormarnschule, Waldstraße 14
Herrentraining
Gruppe Tag Zeit Halle, Ort
Leistung (1.-4. H) MO 19:30 – 22:00 kl. Halle Stormarnschule, Bargenkoppelredder
2.-7. Herren MO 19:30 – 22:00 kl. Halle Stormarnschule, Bargenkoppelredder
8.-12. Herren MO 19:30 – 22:00 Grundschule Schmalenbek, Martin-Meyer-Weg
freies Training DI 19:30 – 22:00 kl. Halle Stormarnschule, Bargenkoppelredder
Leistung (1.-4. H) MI 19:00 – 22:00 kl. Halle Stormarnschule, Bargenkoppelredder
7.-12. Herren MI 19:45 – 22:00 gr. Halle Stormarnschule, Waldstraße 14
freies Training SA 16:00 – 18:00 Grundschule Schmalenbek, Martin-Meyer-Weg
Hobbygruppe
Gruppe Tag Zeit Halle, Ort
Groß-hansdorf DI 19:30 – 21:30 Grundschule Schmalenbek, Martin-Meyer-Weg
Ahrensburg MI 19:45 – 22:00 gr. Halle Stormarnschule, Waldstraße 14
freies Training SA 16:00 – 18:00 Grundschule Schmalenbek, Martin-Meyer-Weg

Anstehende Veranstaltungen

  1. Winterturnier 2018

    27. Dezember 2018 - 30. Dezember 2018